Back to Top
Aikido Calligraphie

Aikido Definition

Aikido ist eine nicht-wettbewerbsorientierte effiziente japanische Kampfkunst und wirksame Form der Selbstverteidigung. Das grundlegende Prinzip im Aikido ist es, dass der Angegriffene die Angriffsenergie und Intention des Angreifers zu seinem eigenen Vorteil nutzt. Die vier Grundsäulen die die Basis von Aikido darstellen sind Bescheidenheit, Mitgefühl, Ehrlichkeit und Integrität. Diese Philosophie des Aikido ist in den drei japanischen Kanji Zeichen repräsentiert.

合  Das erste Zeichen “Ai” bedeutet: Liebe, Einheit und Harmonie.

気  Das zweite Zeichen “Ki” bedeutet übersetzt: Lebenskraft, Energie der Natur. 

道  Das dritte Zeichen “Do” bedeutet: Pfad, Weg.

Aikido und das Schwert

In vielerlei Hinsicht basierte Aikido auf der Kunst des Schwertes. Die Hände und Arme können dazu genutzt werden durch eine Reihe von Techniken die Angriffe eines Gegners abzuleiten und zu kontrollieren, ähnlich dem Schwertkampf. Oft ergänzen Schüler des Aikido ihr Training von Tai Jutsu (waffenloses Training) mit dem Studium von Iaido (die Kunst das Schwert zu ziehen), Kenjutsu (Training mit dem Bokken) und dem Jo (dem kurzen Stock).

Der Gründer und sein Vermächtnis

Der Gründer, Morihei Ueshiba, O'Sensei wurde am Ende der Samurai Epoche, am 14. Dezember 1883 geboren. Während diesem Zeitraum mussten viele junge Männer Kampfkunst lernen, um ihr Land zu verteidigen und zu beschützen. Der Budo Kodex, der Kodex des Kriegers, schrieb es vor ehrenhaft bis zum Tod zu kämpfen. Morihei Ueshiba entdeckte, dass Krieg nicht die Lösung für die Probleme in der Welt sein konnte. Aus seiner persönlichen Erfahrung heraus und der Erfahrung aus dem Studium der Kampfkünste, redefinierte er den Budo Kodex neu mittels Aikido, der Kunst des Friedens.

Im Anschluss an den zweiten Weltkrieg gründete sein Sohn, Kisshomaru Ueshiba, die Aikikai Organisation in Tokyo und der Name Aikido wurde verwendet. Kisshomaru Ueshiba standardisierte mit der Hilfe seines Sohnes, dem aktuellen Doshu, Moriteru Ueshiba, Aikido indem er einen genauen Lehrplan spezifizierte. 

Morihei Ueshiba verstarb am 26. April 1969.

Sein Vermächtnis wurde an alle seine Schüler überall auf der Welt weitergereicht. Heute wird Aikido in über 120 Ländern unterrichtet und es entwickelt sich permanent weiter.  1)Dieser Artikel wurde im englischen Original auf der Seite www.makotodojo.org publiziert.

References   [ + ]

1.Dieser Artikel wurde im englischen Original auf der Seite www.makotodojo.org publiziert.
Morihei Ueshiba